Treppenhausreinigung Dortmund: So geht es am einfachsten

Die erste eigene Wohnung oder der Umzug in ein Mietshaus ist für viele eine große Umstellung. Deshalb kommt es bei einigen Aspekten des alltäglichen Lebens vor allem am Anfang zu Konflikten. Treppenhausreinigung Dortmund: Was Sie als Neuling beachten müssen und wie Sie am effektivsten die Treppenhausreinigung durchführen, zeigen wir Ihnen hier.

Das sollten Sie beachten:

In manchen Fällen müssen Sie sich als Mieter nicht um die Treppenhausreinigung kümmern. Übernimmt eine Reinigungsfirma diese Aufgabe, finden Sie in Ihren Nebenkosten mehr dazu. Im Regelfall wird die Reinigung einfach durch die Mieter durchgeführt, der genau Ablauf ist im Mietvertrag festgelegt.

Treppenhausreinigung einfach gemacht:

Wenn Sie die Reinigung selbst durchführen, gibt es ein paar Tricks, die Ihnen dabei helfen, möglichst schnell und sorgfältig zu arbeiten.

Bevor Sie beginnen, ist es wichtig, alle störenden Gegenstände (unter anderem Fußmatten und Schuhe), wegzuräumen, denn besonders unter diesen Nutzgegenständen sammelt sich viel Schmutz. Auch Pflanzen auf Oberflächen sollten übergangsweise entfernt werden, denn zum Treppenhaus gehört nicht nur der Boden, sondern auch Fensterbretter und andere Oberflächen.

Beim Putzen ist es ratsam, von oben nach unten zu arbeiten, denn so vermeiden Sie, dass Schmutz auf bereits gesäuberte Flächen fällt. Auf allen Oberflächen sollten Sie sowohl Staub, als auch hartnäckige Flecken entfernen.

Bevor Sie den Boden wischen, bietet es sich an, staubzusaugen, denn so beseitigen Sie Staub und groben Dreck, der das Wischen erschwert. In diesem Fall sollten Sie jedoch von unten nach oben putzen, damit Sie nicht die bereits geputzten Stufen betreten. Vergessen Sie außerdem nicht, gründlich zu lüften, um alle unangenehmen Gerüche zu beseitigen.